zurück zur Übersicht

DOC 2019: Navigierte Lasertherapie – die Zukunft der panretinalen Photokoagulation

Auf dem 32. Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen in Nürnberg berichten Fachärzte über aktuelle klinische Erfahrungen mit einer speziellen, computer-gestützten Behandlung der peripheren Netzhaut

Auf dem 32. Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) in Nürnberg werden aktuelle klinische Erfahrungen mit einer speziellen, computer-gestützten Lasertherapie der peripheren Netzhaut vorgestellt, die bei gleicher medizinischer Wirksamkeit schneller und für Patienten weniger schmerzhaft ist (3). Möglich ist dies durch ein vollständig digitales Therapiekonzept: die navigierte, panretinale Photokoagulation.

Der Navilas® 577s Netzhautlaser ermöglicht es Ärzten, die Behandlungsstrategie vor Beginn der Therapie digital vorzuplanen. Dank integriertem Tracking und Navigation der Netzhaut werden anschließend die geplanten Laserareale als gleichmäßiges Muster auf die Netzhaut appliziert und die Therapie digital dokumentiert. Die navigierte, periphere Laserkoagulation unterstützt auch Laser-Retinopexie-Behandlungen durch die Möglichkeit, präzise, konfluente Spotmuster in der extremen Peripherie zu platzieren.

Über den klinischen Einsatz der navigierten, peripheren Laserkoagulation berichten Anwender dem Fachpublikum im DOC Praxisseminar PB 11 am Freitag, 24. Mai 2019, 14:00-15:30 Uhr. Weitere Informationen gibt es am Messestand Nr. I8 der OD-OS GmbH sowie in diesem Video: youtu.be/TYVJ9Xa4Kic

Dr. Bernd Fassbender, Detmold: „Viele unserer Patienten sagen uns, dass sie die panretinale Laserkoagulation mit Navilas® als angenehmer empfinden und nicht mehr konventionell behandelt werden möchten.“

Lesen Sie mehr über die Vorteile der navigierten Lasertherapie für Patienten unter: www.navilas.de

Die panretinale Laserkoagulation gilt laut den Leitlinien des BVA und der DOC (1) als Standard-Methode zur Behandlung der proliferativen, diabetischen Retinopathie. Navilas 577s verspricht mehr Effizienz als andere spaltlampenbasierte Pattern-Laser, die für diese Therapie der Netzhaut eingesetzt werden. Dank der digitalen Navigation kann der Arzt Pulse schneller (2) und in einem regelmäßigen Muster applizieren und dies vollständig und ohne Zusatzaufwand dokumentieren.

Zudem steigt der Patientenkomfort durch eine nicht sichtbare Infrarotbeleuchtung, die weniger Blendung verursacht. Eine Behandlung der Peripherie ohne Kontaktglas am Auge ist ebenfalls möglich. Patienten der navigierten Lasertherapie berichteten daher über signifikant weniger Schmerzen. (3) Ärzte sind der Auffassung, dass Patienten die Behandlung mit Navilas® besser akzeptieren und somit länger in der Therapie bleiben.

(1) www.dog.org/wp-content/uploads/2013/08/Leitlinie-Nr.-20-Diabetische-Retinopathie_.pdf

(2) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24787564

(3) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26840160

Über OD-OS: Die OD-OS GmbH ist ein privates Unternehmen für Medizinprodukte, das 2008 gegründet wurde und Niederlassungen in Teltow (Deutschland) und Irvine (Kalifornien) hat. www.od-os.com

Weitere Informationen: Stefanie Gehrke, Director Marketing | stefanie.gehrke@od-os.com, +49 (172) 3808 537 OD-OS GmbH | Warthestr. 21 | 14513 Teltow | Deutschlan

zurück zur Übersicht

Haben Sie Fragen oder sind Sie interessiert an einer Demo?

Kontaktieren Sie das Navilas® Team